+++  19.06.2019 Brand eines PKW´s  +++     
     +++  17.06.2019 Verkehrsunfall im Neustädter Damm  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Rauchmelder retten Leben!

 

Die Feuerwehr Prenzlau appelliert: Installieren Sie Rauchmelder! Jährlich sterben zahlreiche Menschen in Deutschland im Schlaf den Brandtod. Das kann man verhindern - mit verhältnismäßig einfachen und kostengünstigen Mitteln.

 

 

Die Zahlen sprechen für sich: jedes Jahr kommen bundesweit etwa 600 Menschen bei Bränden ums Leben. Obwohl nur ein Bruchteil aller Brände in den Nachtstunden ausbricht, fallen rund drei Viertel aller Verunglückten den Flammen im Schlaf zum Opfer.

 

Der Geruchssinn ist im Schlaf nicht aktiv - der tödliche Rauch eines Brandes kann daher nicht wahrgenommen werden und führt innerhalb kürzester Zeit zur Bewusstlosigkeit und schließlich zum Tod. Weder Nachbarn noch Ihre Haustiere werden Sie im Notfall retten können. Nur Rauchmelder minimieren die Gefahr und schlagen rechtzeitig Alarm.

 

 

Verschiedene Bauformen - auch für Sie ist das passende Modell dabei!

 

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage sind nur in jedem dritten brandenburgischen Haushalt Rauchwarnmelder installiert. Aus diesem Grunde nutzt die Feuerwehr Prenzlau den bundesweiten Rauchmeldertag, um das Problem zu vergegenwärtigen.

 

 

In wenigen Minuten installiert, wacht der Melder jahrelang über Ihren Schlaf

Die Vorteile von Rauchmeldern belegte ein Einsatz im vergangenen Jahr: Am Heiligabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Prenzlau zu einem Brand in die Friedhofstraße gerufen. Durch den Alarmton des Rauchmelders wurde ein Anwohner auf das Feuer in der Nachbarwohnung aufmerksam und konnte rechtzeitig die Einsatzkräfte alarmieren, so dass nur sehr geringer Sachschaden entstand.

 

Mittlerweile ist die Installation von Rauchmeldern in sieben Bundesländern (Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen) vorgeschrieben. In den restlichen Ländern, wozu auch Brandenburg zählt, müssen die Bürger selbst für die zusätzliche Sicherheit in ihren Privaträumen sorgen. Inzwischen sind die kleinen Lebensretter bereits für rund zwanzig Euro zu erwerben. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Rauchmelder ein "VdS"-Siegel trägt sowie nach DIN EN 14604 bzw. EN 12239 geprüft ist.

 

 

Um einen Mindestschutz (M) zu erreichen, empfiehlt die Feuerwehr Prenzlau die Installation von Rauchmeldern in jedem Schlafraum, sowie auf Fluren. Soll eine optimale Absicherung der Wohnung erfolgen, sind auch in Aufenthaltsräumen (O) Rauchwarnmelder nötig. Aufgrund der hohen Wasserdampfentwicklung sind für Küchen (S) spezielle Melder erhältlich, die nicht auf Rauch sondern auf einen Temperaturanstieg reagieren - Fehlalarme werden somit unterbunden.

 

Wie schnell sich ein Brand ausbreitet, macht folgendes Video auf eindrucksvolle Art und Weise deutlich:

Als Bezugsquelle für preiswerte und qualitativ hochwertige Rauchmelder empfiehlt Ihre Feuerwehr den Brandschutz- und Feuerwehrshop Prenzlau!